Podesttreppen

Podesttreppen werden meist als temporäre Bauten für das Erschließen von höher oder tiefer gelegenen Arbeitsplätzen, wie z.B. Dächern oder Baugruben eingesetzt. Auch können wir Treppen als freistehend platzierbare Türme erstellen, die unter bestimmten Vorrausetzungen auch mit dem Kran versetzt werden können.

Neben einem ausreichenden und komfortablen Bewegungsspielraum beim Treppensteigen bieten Podesttreppen vor Fassadengerüsten auch den Vorteil, dass der Arbeitsbereich auf der jeweiligen Gerüstlage frei bleibt und so ein ungestörtes Arbeiten ermöglicht. Aufgrund des vergleichsweisem schnelleren Gerüstlagenwechsel ist eine effektive und zeitersparende Arbeitsweise gewährleistet.

Für die Ausführung von Wärmedamm-Verbundsystem arbeiten sind Treppentürme oder Aufzüge als Zugänge erforderlich.

Nach den technischen Regeln für Betriebssicherheit 2121 erfordert es den Einsatz von Treppen, bereits bei allen umfangreichen Arbeiten an der Gebäudefassaden oder auf Dächern.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keinerlei Kosten übernehmen für die Verzögerungen z.B. durch die Sperrung der Baustelle von Behörden und auch die Verzögerungen im Bauablauf sowie Kosten für die Nachträgliche Lieferungen, Auf- und Abbau von Treppentürme oder Aufzüge, wenn wir nicht mit der Erstellung des Treppenaufgangs beauftragt werden.