VOB Teil C: DIN18451 Gerüstarbeiten

Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)

  • Inhalt
  • Hinweise für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung
  • Geltungsbereich
  • Stoffe, Bauteile
  • Ausführung und Gebrauchsüberlassung
  • Nebenleistungen, Besondere Leistungen
  • Abrechnung

0. Hinweise für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung Diese Hinweise ergänzen die ATV DIN 18299 "Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art", Abschnitt 0. Die Beachtung dieser Hinweise ist Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung gemäß § 9 VOB/A. Die Hinweise werden nicht Vertragsbestandteil. In der Leistungsbeschreibung sind nach den Erfordernissen des Einzelfalls insbesondere anzugeben:
0.1 Angaben zur Baustelle
0.1.1 Art und Beschaffenheit der für das Gerüst zur Lastaufnahme oder Lastabtragung vorgesehenen Flächen und Punkte, z. B. Tragfähigkeit vorhandener Bauteile.
0.1.2 Art und Umfang des vorhandenen Aufwuchses auf den für die Gerüste frei zu machenden Flächen.
0.1.3 Maße der einzurüstenden Flächen, insbesondere hinsichtlich horizontaler und vertikaler Gliederung durch Vor- und Rücksprünge, Gesimse, Kragplatten und dergleichen, in allen Bauphasen und einschließlich entsprechender Höhenangaben zu den Bauabschnitten. Soweit vorhanden, Ansichts- und Schnittzeichnungen der einzurüstenden Flächen.
0.1.4 Ausbildung von Baugruben.
0.2 Angaben zur Ausführung:
0.2.1 Anzahl, Lage, Maße und Bauart der Gerüste, z. B. Arbeitsgerüste, Schutzgerüste, Traggerüste, Hängegerüste, Hänge- oder Kletterbühnen.
0.2.2 Abstand zwischen Bauwerk und Belag, wenn Abweichungen von technischen Vorschriften notwendig sind, sowie erforderliche Schutzmaßnahmen.
0.2.3 Anzahl, Art, Lage und Maße von Leitergängen, Treppentürmen und dergleichen.
0.2.4 Verwendungszweck, Beschreibung der vom Gerüst aus auszuführenden Arbeiten.
0.2.5 Bei Arbeitsgerüsten und Schutzgerüsten die Last- und Breitenklassen, gegebenenfalls Klasse der Lichten Höhe.
0.2.6 Bei Schutzgerüsten die Klassifizierung der Fanglagen und Schutzwände.
0.2.7 Bei Raumgerüsten und Traggerüsten die vorgesehene Belastung.
0.2.8 Bei Schutzdächern die Höhenlage, die Ausladung und die Belagsart.
0.2.9 Einrichtungen für das Befördern von Stoffen und Bauteilen, z. B. Aufzugsaus-leger, Absetzbühnen.
0.2.10 Besondere Anforderungen und Sonderlasten, z. B. aus Einzellasten, Aufzügen.
0.2.11 Art und Beschaffenheit des Verankerungsgrundes.
0.2.12 Besondere Verankerungsart und Verankerungspunkte. Anzahl, Art und Lage von verbleibenden Gerüstverankerungen. Einhaltung bestimmter Rastermaße. Art und Ausbildung der Verankerung bei mehrschaligen Untergründen, z. B. Verankerung in der Wetterschale, Konsolanker, Durchgangsbohrungen.
0.2.13 Art von Gerüstbekleidungen, z. B. Planen, Netze, und deren Verwendungszweck.
0.2.14 Gerüste für besondere Bauwerke und Bauteile, z. B. Schornsteine, Dachaufbauten, Maschinenanlagen,
0.2.15 Erschwerende Umstände, z. B. Überbrückungen, Aufstellen auf Dächern und Treppen, Transportbehinderungen.
0.2.16 Beginn und voraussichtliche Dauer der Gebrauchsüberlassung.
0.2.17 Gebrauchsüberlassung im Ganzen oder abschnittsweise.
0.2.18 Veränderungen, die an den Gerüsten während der Gebrauchsüberlassung vom Auftragnehmer vorzunehmen sind.
0.2.19 Art und Umfang des geforderten Korrosionsschutzes für Gerüstbauteile aus Stahl, die in das Bauwerk eingehen (siehe Abschnitt 2.3).